5th Juni 2020

Infrastrukturarbeiten an Core-Infrastruktur, VPN- und veeam Cloud Connect Diensten, geplant vor 1 Jahr

Im Rahmen planmäßiger Infrastrukturarbeiten zur Inbetriebnahme einer weiteren Verfügbarkeitszone im IPC4-KA nehmen wir Änderungen an unserer Core-Infrastruktur vor. Hierzu kann es zu folgenden Beeinträchtigungen kommen:

  • (Wenige) kurzzeitige Unterbrechungen der Netzwerkkonnektivität von maximal 1-2 Sekunden. Die Arbeiten an der Infrastruktur machen eine (automatischen) Umschaltung auf Backupsysteme erforderlich. Während die Systeme konvergieren kann es vereinzelt zu Unterbrechungen kommen.

  • Auf Grund des Umzugs unseren primären Backupspeichers in den neuen Brandabschnitt steht der veeam Cloud Connect Dienst für ca. 30 Minuten nicht zur Verfügung. Dadurch unterbrochene Backups werden im Anschluss automatisch fortgeführt.

  • Zur Gewährleistung einer höheren Ausfallsicherheit unserer VPN-Dienste werden wir einen Slave unseres VPN-HA-Clusters in den neuen Brandabschnitt verlegen. Dies kann zur kurzzeitigen Unterbrechung und Neuaufbau bestehender IPSec- oder OpenVPN-Tunnel führen.

[06.06.2020 14:30 Uhr] Die Arbeiten sind für heute abgeschlossen. Der Umzug des Slaves unseres VPN-HA-Clusters wurde verschoben.